«

»

Frühjahr auf Teneriffa

Mit Air Berlin auf die Insel des ewigen Frühlings

Mit Air Berlin flogen wir von Berlin Tegel nach Teneriffa. Die Unterhaltung an Bord ist mau bzw. gar nicht vorhanden (Beschäftigung mitnehmen, gerade für Familien mit Kindern) und die Verpflegung auch überschaubar (Laugenstange oder Rosinenbrötchen, dafür 2x „Getränkerunde“), was soll’s… nach ca. 4,5 Stunden Reise landen wir sicher und bequem auf  Teneriffa – der Insel des ewigen Frühlings!
Vor Ort empfängt uns die schon auf den allerersten Blick super sympathische örtliche TUI-Reiseleiterin Martina. Sie „entführt“ uns in ein typisch kanarisches Restaurant im Freien. Hier lassen wir uns mit der wärmenden Sonne im Rücken die spanischen Tapas schmecken.

Durch die Wolken hindurch

Teneriffa ist die größte Insel der Kanaren und nur zum Ausruhen und Baden viel zu schade, bietet sie doch eine große Vielfältigkeit und unzählige Möglichkeiten an „Urlaubsfreuden“.
Mitten in der Insel erhebt sich der mächtige Vulkan „Pico del Teide“ – mit 3718 m der höchste Berg Spaniens. Umgeben ist er vom unter Naturschutz stehenden Kratergebiet „Canadas del Teide“. Wirklich ein spektakulärer Anblick und schon bei der Auffahrt ein Erlebnis. Durch die Wolkendecke hindurch fahren wir über reichlich Serpentinen (wer empfindlich ist, sollte Reisetabletten dabei haben) immer weiter nach oben. Die Pflanzenwelt und Farbpracht der Gesteine ändert sich alle paar Hundert Meter und wir kommen aus dem Staunen nicht mehr heraus. Oben angekommen herrscht herrlicher Sonnenschein und die Landschaft ist zum Teil noch mit Schnee bedeckt (vor 2 Wochen sollen es 2 Meter gewesen sein). Die Einheimischen sind aus dem Häuschen und rodeln auf zu Schlitten umfunktionierten Surfboards die Hänge hinunter.

Wie der Teide das Wetter bestimmt

Der Teide bestimmt das Klima und die Vegetation der Insel und teilt sie in zwei Hälften:
dank milder Temperaturen und der Feuchtigkeit der Passatwolken bietet der Norden eine üppige, subtropische Pflanzenwelt. Die Wolken bleiben sozusagen am Gebirge in der Inselmitte hängen und sorgen im Süden für quasi ewig scheinende Sonne, für karge und wüsteartige Landschaft. Allgemein sind die Temperaturen das ganze Jahr über mild – im Winter im Durchschnitt 20 Grad, im Sommer ca. 25 Grad. Kein Wunder also, dass viele deutsche Urlauber der grauen Jahreszeit entfliehen und hier „überwintern“.
Den Norden der Insel finde ich persönlich landschaftlich attraktiver als den Süden. Bergsteigern und Wanderern bieten sich rund um den Teide ideale Bedingungen.

Ein Ausflug in den Loro Park

Ein Highlight und sicher ein Muss ist der Besuch des Loro Park (span.: Loro Parque)  in Puerto de la Cruz.
Der Eintritt ist mit 34 EUR pro Erw. und 23 EUR pro Kind sicher nicht ganz günstig, der Besuch jedoch ein absolut tolles Erlebnis – zählt der Loro Parque doch zu den spektakulärsten Tierparks Europas. Zu bestaunen gibt es hier Riesenschildkröten, weiße Tiger, Europas größtes Pinguinarium, einen Haifischtunnel, eine Papageien-Aufzuchtstation und noch viel mehr. Außergewöhnliche Shows (z.B. Delfin, Orca…) sorgen für einen kurzweiligen Tag.

Loro Park auf Teneriffa

ein Orca springt aus dem Wasserbecken im Loro Park

Meine Hotel-Tipps für den Norden:

3,5 Sterne Ferienpark Eden – in ruhiger Lage oberhalb von Puerto de la Cruz. Zu Fuß sind es ca. 15-20 Minuten in die Stadt. Es gibt aber auch 9x täglich (außer sonntags) einen Shuttle vom Hotel aus. Die Anlage ist weitläufig und besonders bei Stammgästen beliebt. Wunderschön ist die große parkähnliche Gartenanlage. Das Haupthaus mag mit seinen 9 Etagen optisch von außen keine besondere Attraktion sein, die Zimmer jedoch sind wunderschön – groß und renoviert (2013/2014). Alle Zimmer haben Balkon oder Terrasse von wo aus man den herrlichen Blick auf die Berge, das Meer oder die Stadt genießen kann.

Ferienpark Eden

Zugang zum Hotel Ferienpark Eden in Puerto de la Cruz

4 Sterne RIU Garoe – ein wunderschönes Haus im landestypischen Flair gebaut mit kleinen Innenhöfen im kanarischen Stil. Wanderfreunde und Ruhesuchende kommen hier auf Ihre Kosten! Es herrscht eine sehr angenehme und familiäre Atmosphäre. Hier fühlt man sich sofort wohl und gut umsorgt.

Gartenschachspiel Hotel RIU Garoe

Gehweg in der Gartenanlage des Hotel RIU Garoe

Ein ganz anderes Bild im Süden von Teneriffa…

Wenn man vom grünen, beschaulichen Norden der Insel in den kargen Süden kommt, fehlen einem erst einmal die Worte. An der Küstenzone ist gefühlt jeder Millimeter mit Hotels, Geschäften, Restaurants usw. bebaut. Daran muss das Auge sich erst einmal gewöhnen. Die Orte Los Cristianos, Playa de las Americas und Costa Adeje gehen nahtlos ineinander über und sind durch die ca. 15 Kilometer langen Strandpromenade verbunden. Hier kann man wunderbar flanieren, es gibt hübsche Cafes/Restaurants und nette Geschäfte. Alles auf hohem Niveau, sehr angenehm und sauber. Zwischendurch findet man Strände, keine kilometerlangen sondern eher mehr oder weniger breite Badebuchten, aber ebenfalls auch alles gepflegt und ordentlich. Für den Liebhaber ausgedehnter Strandspaziergänge ist die Insel freilich nicht das Richtige. Wem das nicht so wichtig ist, der wird auf die tollen Poolanlagen der Hotels zum Schwimmen „zurückgreifen“ und trotzdem einen tollen Urlaub haben.

Will man auch am Abend noch etwas erleben, dann ist der Besuch der einmaligen Show von Carmen Mota in Playa de las Americas unbedingt zu empfehlen. Die Gäste werden mit einer Mischung aus Flamenco, Musical und Oper mitgerissen. Hier wird Unterhaltung auf höchstem Niveau geboten und Stillsitzen ist kaum mehr möglich.

Auf zur Wald- und Delfin-Expedition

Ein beeindruckender Ausflug ist auch eine Wal- und Delfin-Expedition.
In der Meerenge zwischen den Inseln La Gomera und Teneriffa haben Grind- und Pilotwale ihren perfekten Lebensraum gefunden. So kann man vom Katamaran aus die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung beobachten und zu 99% sieht man sie auch tatsächlich!

Fakt ist, dass die Insel eine große Breite an Möglichkeiten zur aktiven aber auch entspannten Urlaubsgestaltung bietet und gleichermaßen für junge Leute, Familien mit Kindern und ältere Gäste als Urlaubsziel geeignet ist.

Meine Hotel-Tipps für den Süden:

4 Sterne RIU Arecas – das Adults-only Hotel wurde im Sommer 2015 komplett renoviert. Es liegt in ruhig, in zweiter Reihe hinter dem 5 Sterne Hotel RIU Palace Tenerife und bietet im schönen Palmengarten mit Pool genug Möglichkeiten zur Entspannung. In erster Linie zum Strand befindet sich an der Meerespromenade außerdem der exklusiv zum Hotel gehörende neue Infinitypool mit Sandterrasse.
4 Sterne Hotel 1-2-Fly Fun Club Isabel – ist wie ein spanisches Dorf erbaut und hat so ein ganz besonderes und individuelles Flair. Die Anlage ist weitläufig und das ideale Quartier für kleine oder große Familien. Die Appartements und „Bungalows“ sind sehr großzügig gestaltet und einige haben sogar einen eigenen Whirlpool auf der Terrasse. Es gibt ein umfangreiches Animationsprogramm für Groß und Klein und trotzdem findet man auch ruhige Plätzchen zum entspannten Genießen.
4,5 Sterne Hotel PURAVIDA Resort Jardin Tropical – Aktive aber auch ruhesuchende Gäste sind hier gut aufgehoben. Der maurische Baustil, ganz in weiß, und die großzügige Poolanlage überzeugen!

 

großzügige Poollandschaft im Puravida Jardin Tropical

Poolanlage des Hotel Puravida Jardin Tropical

 

4 Sterne ADRIAN Colon Guanahani – Klein aber fein! Dieses charmante, im Kolonialstil erbaute Adults-Only Hotel verzaubert die Gäste mit einem ganz eigenem Flair. Viele Urlauber sind Stammgäste und schätzen die ruhige und dennoch zentrale Lage an der Costa Fanabe.
5 Sterne Hotel Vincci Seleccion Plantacion del Sur – Der ultimative Tipp für Hochzeitsreisende! In ruhiger Lage oberhalb der Promenade, mit grandiosem Blick auf das Meer, befindet sich dieses luxuriöse und designorientierte Hotel. Es hat einen ganz eigenen individuellen Charakter, ist im Kolonialstil erbaut, nach Feng Shui ausgerichtet und mit Liebe zum Detail dekoriert und ausgestattet. Der Pool ist von Himmelbetten umgeben, im großzügigen SPA-Bereich kann man so richtig abschalten und die Seele baumeln lassen. Service und Verpflegung sind auf höchstem Niveau!

Hotel Vincci Seleccion Plantacion del Sur

Blick auf die Poolanlage des Hotel Vincci Seleccion Plantacion del Sur

 


Related Posts:




Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schoene-reisetipps.de/allgemein/fruehjahr-auf-teneriffa/

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: