«

»

Hotelcheck auf Fuerteventura

Fuerteventura ist eine Insel mit unendlich langen Sandstränden, türkisem Wasser, natürlich geprägten Landschaften mit idealen Bedingungen für vielerlei sportlicher Aktivitäten.

Ich durfte die zweitgrößte Insel der Kanaren besuchen, ausgewählte Hotels besichtigen und einen Ausflug ins Hinterland genießen.

Der Flug mit Air Berlin ab Berlin Tegel dauerte ca. 4,5 h. Dem allgemeinen Trend folgend, war die kostenlose Bordverpflegung praktisch gleich Null. Die Passagiere konnten zwischen einer Laugenstange und einem Rosinenbrötchen zum ebenfalls kostenlosen Getränk wählen. Natürlich hatte man die Möglichkeit, diverse Speisen und alkoholische Getränke käuflich zu erwerben. Also, wer ungern mit knurrendem Magen aus dem Flieger steigen möchte und die Urlaubskasse  noch schonen will, sollte sich die gute alte Tupperdose zu Hause füllen.

Nach Ankunft auf der Insel stand die Fahrt in den Norden der Insel nach Corralejo auf dem Programm. In ca. ½ h hatten wir unser Ziel, den herrlichen Dünenstrand von Corralejo, erreicht. Dort befinden sich 2 Hotels der renommierten spanischen Hotelkette RIU.

Die RIU Hotels in Corralejo

Das RIU Palace Tres Islas ist ein 4,5 Sterne Hotel.  Dessen Lage ist einzigartig. Direkt am weißen und weiten Sandstrand, sehr ruhig und unweit der berühmten Dünenlandschaft. Die Gäste (Zielgruppe 50+ und viele Stammgäste) finden ein RIU Haus im „alten Stil“. Alles in allem wirkt es etwas plüschig, die Zimmer sind groß und geräumig, die Schränke bieten erstaunlich viel Stauraum.
Das Essen und der Service sind aber wie von RIU gewohnt erstklassig.

Nach einem kurzen Fußweg am Strand erreicht man das nächste Hotel der RIU – Kette – den 1,2 –Fly Fun Club RIU Olivia Beach. Dies ist ein klassisches Clubhotel für Familien mit Animation und Unterhaltung den ganzen Tag. Im Katalog ist dieses mit 4 Sternen ausgeschrieben. Leider hat der Zahn der Zeit an diesem Haus auch schon etwas genagt, so dass 3 Sterne durchaus angebrachter wären. Diese Anlage teilt sich in ein  Haupthaus und ein weitläufiges Village. Letzteres bietet für Familien ausreichend Platz in den Familienzimmern. Dort findet man auch einen separaten Pool und ein zusätzliches Restaurant.
Im Allgemeinen strahlt die Einrichtung den Charme der vergangenen Jahre aus. Nichtsdestotrotz finden wir auch hier wieder das bei RIU gewohnte unheimlich freundliche und zuvorkommende Personal.

Die beiden Hotels sollen wohl zeitnah renoviert werden.

 

was es noch gibt in Corralejo

Den eigentlichen Ort Corralejo erreicht man nach ca. 5 Km. Entgegen aller Erwartungen findet man hier viele Bars, Shops, Restaurants. Ein kleiner Zug fährt durch das Örtchen. Das Nachtleben soll wohl auch sehr gut sein. Für Gäste, die dieses genießen wollen und ein Hotel in zentraler Lage bevorzugen ist das 4 Sterne Hotel Atlantis Dunapark zu empfehlen. Dieses Hotel befindet sich in einer kleinen Seitenstraße ca. 50 m vom Strand entfernt. Das Haus mit nur 79 Zimmern besticht durch die Lage, einen sehr gepflegten und ruhigen Garten um den Poolbereich. Die Zimmer sind sehr geräumig und verfügen über einen sehr großen Balkon. Hier sind Gäste ab 16 Jahre willkommen.

Ein Hotel, welches für Premium Gäste unbedingt zu empfehlen ist, wäre das 5 Sterne Hotel Gran Hotel Atlantis Bahia Real in Corralejo. Hier findet der Gast mit unheimlich viel Liebe zum Detail ausgestattete Räumlichkeiten, einen großzügigen Wellnessbereich, Restaurants mit ausgezeichneter Küche auf Sterneniveau.
Der Strand direkt vor dem Hotel ist zwar sandig aber leider  ist der Zugang ins Wasser etwas beschwerlich. Achtung – das Katalogbild bei TUI täuscht!! Das Hotel hat Abhilfe geschaffen und 2 Badeplattformen gebaut und mit komfortablen Balibetten ausgestattet. Von da aus gelangt man über Leitern ins Meer.
Natürlich kann man auch einen Strandspaziergang zur Dünenlandschaft unternehmen. In ca. 10 min. zu Fuß oder mit dem Taxi für ca. 3 Euro erreicht man diese atemberaubende Kulisse.

Das Hotel kann ich allen Gästen empfehlen, die Wert auf Komfort, Ruhe, erstklassigen Service und eine hervorragende Küche legen.

Cluburlaub auf Fuerteventura

Ein ganz anderes Konzept verfolgt der Club Magic Life. Im südlichen Teil der Insel auf einem Areal von 100000 qm findet hier das sportbegeisterte Publikum im Magic Life Fuerteventura alles was das Herz begehrt. Die Hotelanlage thront oberhalb des Sandstrandes an der Playa Esquinzo. Insgesamt gibt es 2 Strandzugänge. Gerade in diesem Abschnitt der Insel ist die Strandnutzung sehr gezeitenabhängig. Die Hotels sind darauf eingestellt und informieren täglich über die Gezeiten. Insgesamt bieten aber 7 Pools ausreichend Möglichkeiten, sich ins kühle Nass zu stürzen.

Auch in diesem Club wird dem Trend des „ Adults Only“-Konzepts gefolgt. Heute noch als Private Lodge für Jedermann zugängig-ab Mai 2016 nur noch für Erwachsene!
Etwas separiert von den eigentlichen Wohnblöcken des Clubs findet man hier eine kleine Ruhezone mit 2 extra Pools, einer kleinen Bar und etwas schickeren Zimmern.

Ansonsten verteilen sich die Wohnbereiche recht locker in der schönen gepflegten Anlage. Die Zimmer sind sehr geräumig und bieten ausreichend Platz für eventuelle Zustellbetten . Mit 668 Zimmern eine vergleichweise große Clubanlage.
Vom Hauptrestaurant war ich nicht so begeistert. Das Essen hat zwar geschmeckt, die Atmosphäre glich aber eher der einer Bahnhofshalle.
Noch ein Tipp: Die schönsten Meerblickzimmer befinden sich in Block 14.


Freunde der Robinson Clubs finden auf der Insel gleich 2 Anlagen. Hier sollte man aber unbedingt darauf achten, welchen der beiden man bucht.

Ganz im Süden der Insel in Jandia liegt die „Wiege“ von Robinson. Hier entstand Anfang der 70-er Jahre der erste Robinson Club Jandia Playa. Heute punktet er durch seine zentrale Lage direkt an der Strandpromenade. Mein Wohntipp in dieser Anlage: ein Zimmer im Pueblo Bereich. Diesen Club bevorzugen Singles, Paare, Familien mit älteren Kindern.

Familien mit Kleinst- und Kleinkindern fühlen sich in dem dafür konzipierten Robinson Club Esquinzo Playa bestens aufgehoben.

Hotels in Jandia

Unweit des Robinson Clubs gibt es noch eine sehr schöne 4 Sterne Anlage. Das Hotel Jandia Princess wurde 2012 sehr geschmackvoll renoviert. Hier fand ich die 60qm Family-Suite sehr beeindruckend und optimal für die Belegung mit 2 Erwachsenen und 2 Kindern. Diese Suiten befinden sich im Erdgeschoß, haben eine Terrasse mit einer kleinen Spielwiese. Damit die Kleinen nicht ausbüchsen können, ist der Bereich mit einer kleinen Hibiskushecke eingefasst. Außerdem findet man in der weitläufigen Anlage eine kleine Farm mit Tieren und Beeten, welche auch von den Gästekindern gepflegt werden können. So etwas sieht man nicht überall!
Etwas separiert gibt es auch hier den „Adults only“ Bereich für Gäste ab 18 Jahren.

Ein erst im November 2015 eröffnetes Lifestyle Hotel, das Sensimar Royal Palm (Kat. 4,5 Sterne) findet man ebenfalls an der Playa de Esquinzo. Sensimar ist der Ruhepol für Paare ab 18 Jahre. Auf den ersten Blick wirkt es etwas kalt. Es ist sehr modern in Grau-u. Weißtönen – eher puristisch eingerichtet. Die Gäste finden hier aber alle Annehmlichkeiten, unter anderem einen 2000 qm großen Spa, eine weitläufige Poolanlage, Softentertainment…
Diese Hotelanlage muss meiner Meinung nach noch ein bisschen wachsen damit sie nicht mehr so nüchtern wirkt. Das ist aber reine Geschmackssache – der Standard ist zumindest top!

Ein Sensimar der etwas anderen Art findet sich am Strand von Jandia direkt an der Strandpromenade – das Sensimar Calypso Resort & Spa . Das ehemalige RIU Calypso (Kat. 4 Sterne) wurde im Jahr 2011 renoviert und unterliegt jetzt dem Senismar – Konzept. Hier finden wir eine gewachsene Anlage vor, die durch die optimale Lage unmittelbar am Strand, einem hervorragenden Service und sehr engagierten Personal punktet. Außerdem hat es noch einen hohen Stammkundenanteil aus alten RIU – Zeiten.
Gäste ab 18 Jahre sind hier willkommen.

Der Transfer vom Flughafen Fuerteventura nach Jandia dauert ungefähr 1 ½ h.

Nicht nur Wassersportler kommen auf Fuerteventura auf ihre Kosten

Hier noch ein paar Informationen zur Insel. Wer denkt, dass man auf Fuerteventura nur baden und surfen kann, der täuscht sich. Sonnenanbeter und Wassersportler bilden natürlich den Großteil der Besucher aber mittlerweile finden sich auch viele Radsportler und Triatlethen auf der Insel ein und absolvieren hier ihre Trainingscamps.
Ein Besichtigungspunkt an der felsigen, rauen Westküste ist zum Beispiel das Örtchen Ajuy. Dort findet man einmalige Felsformationen und Höhlen, die als Monumento Natural de Ajuy bekannt sind.


Betancuria, die alte Hauptstadt er Insel ist auch ein hübsches Örtchen. Da sollte man sich im Museum etwas umschauen. Verkosten kann man da zum Beispiel auch heimische Produkte, u. a. verschiedene Moijo-Saucen und Marmeladen und natürlich auch käuflich erwerben. Sehenswert ist hier auch die eindrucksvolle Multivisionsshow, die die unterschiedlichen Facetten der Insel zeigt.
An zahlreichen Aussichtspunkten kann man die bizarre Landschaft bewundern.

 

Fuerteventura-eine Insel mit Traumstränden ist also durchaus eine Reise wert!


Related Posts:




Artikel bewerten: 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Noch keine Bewertungen)
Loading...Loading...

Permanentlink zu diesem Beitrag: http://schoene-reisetipps.de/allgemein/hotelcheck-auf-fuerteventura/

Hinterlasse eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Sie können diese HTML-Tags verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

%d Bloggern gefällt das: